KAUFEN BEI SEBÖK 

Gerne beraten wir Sie bei Ihren zukünftigen Käufen und stehen Ihnen bei Fragen zu einzelnen Objekten jederzeit zur Verfügung.

 

Als renommiertes und ältestes Auktionshaus der Kunst & Antiquitätenstadt Bamberg sind wir bereits seit 1989 im internationalen Kunst- und Auktionsmarkt tätig.

shutterstock_1180139551.jpg

Kaufen

Anfangszeiten der Auktionen


Unsere Auktionen beginnen jeweils um 14.00 Uhr (CET). Die Anfangszeiten sind unverbindlich und ohne Gewähr. Die Registrierung für das "Live Bieten", sowie telefonische Gebote müssen spätestens bis 24 Stunden vor Auktionsbeginn in vorliegen.




Startpreis / Limitpreis


Die im Katalog genannten Preise gelten als Ausruf- bzw. Startpreise in der Versteigerung. Die Preise sind in Euro beziffert; Zuschläge werden in Euro erteilt. Hinzu kommt das Aufgeld in Höhe von 24% (inkl. gesetzl. MwSt.).




Altersangaben


Objekte, bei welchen keine Altersangabe wie z.B. 18. Jhd. oder 19. Jhd. in der Beschreibung enthalten ist, können auch aus einem anderen Jahrhundert stammen. Beschreibungen die bspw. den Zusatz „im Stil von..“ tragen, stammen aus einer späteren Zeit.




Zustandsbeschreibungen


Die Zustandsbeschreibungen stellen eine subjektive Meinung des Sachbearbeiters dar. Jedes Objekt kann vor der Versteigerung besichtigt und geprüft werden.

Alle Gegenstände befinden sich grundsätzlich in gebrauchtem Zustand und werden in demjenigen Zustand zugeschlagen, in welchem sie sich bei Erteilung des Zuschlages befinden.
Schriftlichen Bietern wird im Zweifel empfohlen, sich vor der Auktion näher zu informieren.

Dies kann im Rahmen der Auktionsvorbesichtigung geprüft werden.

Gerne übersenden wir Ihnen auch Detailaufnahmen per Email

Nach der Auktion sind keine Reklamationen möglich, die sich allein auf die Zustandsbewertung beziehen!




Registrierung als Bieter


Wenn Sie erstmalig Bieter bei Sebök Auktionen sind, müssen Sie sich bei schriftlichen und telefonischen Geboten, vor Gebotsabgabe mit Personalausweis registrieren.

Im Einzelfall können unbekannte Bieter zur Leistung von Sicherheiten oder dem Nachweis von Solvenz ersucht werden.


Nehmen Sie als Bieter persönlich an der Auktion teil, erhalten Sie direkt vor Ort Ihre persönliche Bieternummer ausgehändigt. Bitte beachten Sie, dass bei erstmaliger Registrierung auch hier Ihr Personalausweis / Reisepass benötigt wird.

Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen bei Fragen gerne vor Ort zur Verfügung.

Eine Registrierung als Live Bieter muss dem Auktionshaus spätestens 24 Stunden vor Auktionsbeginn vorliegen.

Bei späterer Anmeldung können wir keine Garantie auf Teilnahme an der Auktion geben.




Gebotsabgabe


Bieten im Auktionssaal
Während der Auktion geben Sie Gebote durch deutliches Zeigen Ihrer Bieternummer ab.

Schriftliche Gebote
Schriftliche Gebote müssen spätestens 24 Stunden vor Beginn der Versteigerung im Auktionshaus vorliegen. In jedem Fall ist die angegebene Katalognummer verbindlich und nicht der Titel des Gegenstandes. Geben mehrere Personen das gleiche Gebot ab, so entscheidet die Reihenfolge des Eingangs, bei gleichem Eingangstag entscheidet das Los.

Telefonische Gebote
Wenn Sie an der Auktion telefonisch teilnehmen möchten, benötigen wir das vollständig ausgefüllte Gebotsformular per Email / Post / Fax bis 24 Stunden vor dem offiziellen Auktionsbeginn. Ein Telefongebot bedeutet automatisch das Gebot des Limitpreises, auch wenn wir Sie zum Aufruf nicht erreichen sollten.

Bei der Abgabe eines schriftlichen Gebotes von mindestens EUR 250.00 rufen wir Sie auf Wunsch zum telefonischen Weiterbieten während der Auktion gerne an. Bitte beachten Sie, dass wir telefonische Gebote nur zulassen können, wenn das Gebotsformular vollständig ausgefüllt ist!

Live Bieten (Online)

All unsere Auktionen sind "live" und können online mitverfolgt werden.

Eine Anmeldung zur "Live Auktion" muss 25 Stunden vor Auktionsbeginn erfolgen.




Zuschlag & Aufgeld


Durch erteilten Zuschlag kommt der Kaufvertrag mit dem Bieter zustande.

Dies erfolgt, wenn nach dreimaligem Aufruf eines Gebotes kein höheres Gebot abgegeben wird.

Auf den Zuschlag hat der Käufer ein Aufgeld von 20,17% zzgl. MwSt. zu entrichten




Zahlung


Mit dem Zuschlag sind die vom Käufer geschuldeten Beträge fällig und innerhalb von acht Tagen zu begleichen.

Das Eigentum geht erst nach vollständiger Bezahlung der Kaufsumme bzw. des Rechnungsbetrages auf den Käufer über. Bitte beachten Sie hierzu § 5 unsere allg. Versteigerungsbedingungen




Abholung & Transport


Eine Abholung der ersteigerten Ware ist während der Auktion grundsätzlich möglich.

Teppiche und Möbel können grundsätzlich immer ab Dienstag nach der Auktion ab 10.00 Uhr abgeholt werden.

Bei der Anlieferung von Möbeln- und Einrichtungsgegenständen nennen wir Ihnen gerne geeignete Transportunternehmen.
Bitte beachten Sie, dass die ersteigerte Ware innerhalb von zwei Wochen nach der Auktion abgeholt werden muss!